Landschaft quer denken

Arbeitskreis Landschaftstheorie

Nomadische Vortragsreihe

von stefanie am 8. September 2014

k-Heinrich_Grätke__Schiffbruch_am_Südstrand_Helgolands__1843__Öl_auf_Leinwand__Foto_Altonaer_Museum_

NOMADISCHE VORTRAGSREIHE

Hamburg  |  Zürich  |  Hannover  |  Kassel  …

 
 
 
Heinrich Grätke: Schiffbruch am Südstrand Helgolands, 1843, Altonaer Museum

Quer durch die Disziplinen stellt die Vortragsreihe aktuelle Perspektiven auf Landschaft zur Debatte. Die Kunsthistorikerin und der Volkskundler, die Planerin und der Historiker kommen miteinander ins Gespräch. Die Vorträge werden in Kooperation mit unterschiedlichen Institutionen vor Ort veranstaltet. Den Auftakt machte das Altonaer Museum in Hamburg.

13. März 2014 | Kassel
Gedächtnislandschaften
Inszenierung von Natur, Emotion und Gedenken im 19. Jahrhundert
Referentin: Dr. Anna-Maria Götz, Universität Hamburg.
Museum für Sepulkralkultur, Kassel Weinbergstraße 25-27, um 18 Uhr

mehr…

28. Januar 2014 | Hannover
Klanglandschaften
Neue Hörbilder in der alten Stadt
Referent: Prof. Ulrich Eller, HBK Braunschweig Historisches Museum Hannover mit dem Institut für Freiraumentwicklung, Leibniz Universität Hannover, und der DGGL Niedersachsen
Historisches Museum, Am Hohen Ufer, Pferdestr. 6, 18:00 Uhr

mehr…

29. Oktober 2013 | Zürich
Atmosphärische Landschaften
Wind und Wolke. Überlegungen zur (Un)Sichbarkeit
Referent: Dr. Rainer Guldin, Università della Svizzera Italiana, Lugano
Kunsthistorisches Institut, Universität Zürich
Am 30.10. war Rainer Guldin Gastdiskutand am Lektüre-Workshop für Doktorierende am kunsthistorischen Institut Wolken, Flecken, Atmosphären
Flyer Wind und Wolken
Flyer Lektüre-Workshop

05. September 2013 | Hamburg
Bedeutungslandschaften
Visualisierungen des Todes in künstlerischen Darstellungen der Nordsee und der Küstenlandschaft
Referentin: Dr. Nina Hinrichs, Universität Paderborn
Altonaer Museum, Hamburg Galionsfigurensaal, im Rahmen der Ausstellung „Tod und Meer“, 19:00 Uhr, Eintritt 5 Euro