Landschaft quer denken

Arbeitskreis Landschaftstheorie

Nina Hinrichs

von stefanie am 8. September 2014

Kunstgeschichte, Kunst

Kurzvita

Dr. phil.; geb. 1980; Studium der Fächer Kunst, Germanistik, Mathematik (Lehramt) in Kiel und Paderborn; Erstes Staatsexamen 2005; 2006 Erhalt eines DFG-Stipendiums und Aufnahme in das Graduiertenkolleg „Imaginatio Borealis“ der Universität Kiel, Promotion 2009 („Caspar David Friedrich – ein deutscher Künstler des Nordes. Analyse der Friedrich-Rezeption im 19. Jahrhundert und im Nationalsozialismus“), ab 2008 Lehraufträge an Universitäten, Zweites Staatsexamen 2011, Erhalt eines Postdoc-Stipendiums der Universität Paderborn 2011 (Habilitationsprojekt: „Analyse historischer Sehweisen auf das Weltnaturerbe Wattenmeer und die Nordsee in der Kunst“), seit 2011 Dozentin und Prüfungsbeauftragte an der Universität Paderborn.

Kontakt

Mail: nina-hinrichs@t-online.de

Mitarbeit in weiteren Forschungsverbünden
  • Wissenschaftliche Sozietät Kunst Medien, Bildung
  •  Arbeitskreis World Heritage Education
  •  International Association of World Heritage Professionals
Weitere Online-Informationen

www.nina-hinrichs.de

Forschungsinteressen

Kunstgeschichte des 17. bis 21. Jahrhunderts, Theorie und Praxis der Landschaftsmalerei, World Heritage Education, Kulturelle Bildungskonzepte

Aktuelles Forschungsprojekt mit Bezug zur Landschaftsforschung

„Analyse künstlerischer Darstellungstraditionen von dem Weltnaturerbe Wattenmeer und der Nordsee.“ (Habilitationsprojekt)

Ausgewählte Publikationen mit Bezug zur Landschaftsforschung
  • „Das Eismeer“ – Caspar David Friedrich and the North“, in: Nordlit 23, hg. von Anka Ryall, Johan Schimanski, Henning Howlid Waerp, Tromsö 2008.
  • Internet: http://septentrio.uit.no/index.php/nordlit/article/viewFile/1194/1135
  • Das Nordische in der nationalsozialistischen Landschaftsmalerei , in: Norden und Nördlichkeit. Darstellungen vom Eigenen und Fremden, hg. v. Maike Schmidt, Dennis Hormuth, Frankfurt a. M., u. a. 2010, S. 121-138.
  • Kulturlandschaft Dresdner Elbtal , in: World Heritage and Arts Education, Internetzeitschrift des Faches Kunst der Universität Paderborn, hg. von Jutta Ströter-Bender, Annette Wiegelmann-Bals, 3. Ausgabe, Paderborn 2010, S. 32-35.
  • Internet: http://www.unesco.de/3824.html, http://groups.uni-paderborn.de/stroeter-bender/WHAE/index.html
  • Different Ways of Seeing Landscapes: The Reception of the Landscape Paintings of Caspar David Friedrich in the 19th Century and During National Socialism, in: Landscapes and Human Development: The Contribution of European Archaelogy, hg. von der Graduiertenschule “Human Development in Landscapes”, Bonn 2010, S. 101-108.

 

Hinrichs, Nina: Emil Nolde: Einflüsse von Nordsee- und Wattenmeerregion, in: World Heritage and Arts Education, Internetzeitschrift des Faches Kunst der Universität Paderborn, hg. von Jutta Ströter-Bender, Annette Wiegelmann-Bals, 5. Ausgabe, Paderborn 2011, S. 58-72. Zur Internetzeitschrift und zur Ausgabe

Hinrichs, Nina: Der Wald in der Filmkultur , in: Jutta Ströter-Bender (Hg.): Kunst-Projekte zum Wald. Zeichnen, Malen, Forschen und kreatives Gestalten, voraussichtliches Erscheinungsdatum 2013.

Hinrichs, Nina: Vermittlungsstrategien des Weltnaturerbes Wattenmeer in der Kunst, in: World Heritage and Arts Education, Internetzeitschrift des Faches Kunst der Universität Paderborn, hg. von Jutta Ströter-Bender, Nina Hinrichs, 6.+7. Ausgabe, Paderborn 2012, S. 113-120. Zur Internetzeitschrift